Zu Hauptinhalt springen

Gemeinsam hoch zu Ross!

Ziel des Ferienlagers ist es Lebensfreude zu gewinnen, die eigenen Ressourcen und Stärken zu erkennen und die Kinder bei der Bewältigung des Alltags zu unterstützen. Pferde sind mit ihren bewegungsspezifischen Besonderheiten besonders gut geeignet, um die komplexen und vielfältigen Beeinträchtigungen der Kinder positiv zu beeinflussen. Hier können wir individuell auf die unterschiedlichsten Einschränkungen wie auch auf die Geschwisterkinder eingehen. Sowohl durch das Reiten als auch durch die Pflege und den Umgang mit dem Pferd werden die Kinder körperlich, emotional und sozial angesprochen. Die Bewegung und Wärme des Pferderückens sprechen auf direktem Weg den Gefühlsbereich an und fördern zudem die Klarheit im Umgang mit dem Pferd und stärken das Selbstvertrauen. Die Therapeuten gehen auf die krankheitsspezifischen Defizite ein und fördern aktiv vorhandene Ressourcen. Durch die Sensibilisierung der persönlichen Wahrnehmung und die ganzheitliche Förderung verhelfen wir im Verlauf des Ferienlagers zu Erfolgserlebnissen, die eine nachhaltige Wirkung haben. Die emotionalen und kommunikativen Fähigkeiten der Pferde sind dabei genauso förderlich wie ihre körperlichen Besonderheiten. Ein weiterer positiver Aspekt ist das absolut wertfreie Entgegenkommen der Pferde, egal welche Beeinträchtigung vorliegt.

Wissenswertes

Die positive und ganzheitliche Wirkung der pferdegestützten Arbeit ist heute nachgewiesen und bekannt. Der Umgang mit Tieren ruft beim Menschen wohltuende und positive Reaktionen hervor, durch die körperliche, geistige, seelische und soziale Beeinträchtigungen verbessert werden. Die Kinder werden durch ein interdisziplinäres Team bestens betreut und gefördert. Dadurch dass Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen am Ferienlager teilnehmen, sorgt das Team für ein gelungenes Miteinander, im Sinne einer gelungenen Inklusion. Das Angebot ermöglicht den Eltern eine Auszeit zum Durchatmen und Kraft für das alltägliche Zusammenleben zu tanken.

Dr. med. Margarete Jäger – Fachärztin für Kinderheilkunde in eigener Praxis

Dr. med. Margarete Jäger – Fachärztin für Kinderheilkunde in eigener Praxis

„Seit ca. 30 Jahren beschäftige ich mich mit Reittherapie und habe auch meine Doktorarbeit über dieses Thema geschrieben. Ich liebe Pferde, seit ich ein kleines Mädchen war und reite auch...“ mehr

back to top